Montag, 13. Februar 2012

Schneeleoparden küsst man nicht & die Aufdeckung einer großen Lüge

Nachdem in unserem Zoo in den letzten Monaten einige Jungtiere das Licht der Welt erblickt haben, war es am Wochenende höchste Zeit das schöne Wetter für einen Zoospaziergang zu nutzen. Mein heimlicher Favorit im Vorfeld: der Tigernachwuchs.
Bei unserer Ankunft versteckten sich die Kleinen samt Mama allerdings in ihrem großen Gehege und waren leider nicht zu sehen :-( 




Unsere Zootour nahm somit beim Schneeleoparden ihren Anfang - sieht er nicht toll aus ihm Schnee?






Im Nashornhaus bewunderten wir dann das 7 Wochen alte Nashornbaby Mala...



Mala ist trotz ihres jungen Alters bereits ein kleiner Star - ihre Geburt konnte man dank Stern TV per Livestream im Internet verfolgen. 




Im Affenhaus wohnt eine Dame, die in etwa in meinem Alter ist.. im Gegensatz zu mir bekommt sie allerdings bereits die ersten grauen Haare.





So schlenderten wir also über die schneebedeckten Zoowege, vorbei an oft leeren Gehegen.. Hier noch ein paar der Zoobewohner, die wir trotz Minustemperaturen antrafen:









Nun ist das schöne an unserem Zoo, dass überall "Mitmachtafeln" stehen, an welchen man allerhand lernen kann. Eine dieser Tafeln entdeckten wir vor dem Rentiergehege und nun, meine Lieben, nahm die Aufdeckung einer großen Lüge ihren Lauf..
Auf dieser Tafel wird dargestellt, wie sich das Geweih eines jeden Rentiers innerhalb eines Kalenderjahres entwickelt, bitteschön:



Dialog vor der Tafel...
Ich: stell doch mal den Zeiger auf Dezember
*Begleitung dreht die Tafel auf die gewünschte Position*
Ich: mhm? neeee! das kann nicht sein?! Hast Du jemals einen Weihnachtsfilm gesehen in dem die Rentiere des Weihnachtsmannes keine Geweihe hatten?!?
meine Begleitung (sichtlich bemüht ernsthaft zu gucken): stimmt, die Tafel lügt!


...mal ehrlich - das kann ja nicht sein. :-)
Also habe ich zuhause direkt den Laptop angeschmissen und das Internet befragt. Wikipedia meint dazu: 
Männliche Tiere werfen ihr Geweih im Herbst ab, Weibchen erst im Frühjahr. 
Was ja dann soviel heißt wie: Die Rentiere des Weihnachtsmannes sind weiblich. Rudolph ist ein Mädchen. Alles ist eine Lüge.
Ich bin entsetzt ob dieser Entdeckung. Wieso sagt einem da keiner was?
Erst bekam ich also keine Tigerbabies zu Gesicht und dann auch noch das.


Auf dem Weg zum Ausgang hörte ich sie dann, eine Kinderstimme, die rief: "Mama, schau mal die kleinen Tiger!". Also hieß es Vollbremsung einlegen, sofort zum Tigergehege hechten und da waren sie dann doch, die (zugegeben nicht mehr ganz so) kleinen Fellknäule:


.






Sind die süß oder was?! :-)))
Halbwegs versöhnt machten wir uns auf den Heimweg. Nur die Sache mit den Rentieren... die lässt mich noch nicht los. Vielleicht gibt es da eine spezielle Gattung? Habt Ihr eine Idee? :-)


Ich wünsche Euch eine tolle Woche!


Kommentare:

  1. Super schöne Bilder - ich habe mich aber auch beim Lesen des Textes gerade sehr amüsiert, ich glaube, ich schau jetzt öfters mal bei Dir rein :)

    Liebe Grüße

    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh vielen lieben Dank, das freut mich wirklich sehr :-)

      Löschen